Whitepaper «ERP und DMS – das Kraftpaket aus der Cloud»

Mittwoch, 10. Juni 2020

Unternehmen entscheiden sich immer häufiger für den Einsatz führender Cloud ERP-Lösungen, wie zum Beispiel SAP Business ByDesign. Mit einem vollständig integrierten Cloud ERP-System haben sie eine flexible und skalierbare Lösung, mit der sie orts- und geräteunabhängig alle wichtigen Unternehmensdaten und Ressourcen im Blick behalten, Prozesse effizient steuern, Trends auswerten und wachstumsrelevante Entscheidungen treffen können. Hierbei stellt das Cloud ERP bewährte Standardprozesse bereit, damit alle Unternehmensbereiche komfortabel über eine gemeinsame Datenbasis ohne Systembrüche die Daten über die Cloud erhalten.

Nach der Implementierung einer solchen ERP-Lösung stellen Anwender jedoch häufig fest, dass ihre Unternehmenssoftware zwar «in der Cloud» ist, aber die zu den Geschäftsvorfällen gehörigen Einzeldokumente und Buchungssätze an ganz anderer Stelle liegen. Wenn automatisierte Prozesse für die digitale Erfassung, Weiterverarbeitung und Speicherung geschäftsrelevanter Dokumente im Unternehmen fehlen, werden diese ohne jede digitale Verknüpfung zum ERP abgelegt und verwaltet. Dies kann dazu führen, dass für die Echtzeit-Planung und -Analyse wichtige Informationen fehlen und relevante Belege unberücksichtigt bleiben. Die von der Einführung eines Cloud-ERP-Systems erhofften Vorteile können in diesem Fall nur unzureichend realisiert werden.

In dem aktuellen Whitepaper ERP und DMS – das Kraftpaket aus der Cloud erklären wir, wie Anwender mit der Kombination von Cloud-ERP und einem Dokumentenmanagement-System (DMS) aus der Cloud ein «digitales Kraftpaket» für durchgängige Prozesse schnüren können. Neben zahlreichen Anwendungsbeispielen für ein effektives Zusammenspiel der beiden Lösungen bietet unsere Checkliste eine Orientierungshilfe bei der Lösungsauswahl.