Unternehmenshistorie

Kendox wurde von Personen gegründet, die bereits seit den 1990-iger Jahren im Bereich des Dokumenten- und Informationsmanagements zusammen arbeiten. Seit der Gründung im Jahr 2004 hat sich Kendox zu einer international ausgerichteten Software- und Dienstleistungsunternehmung mit expliziter Partnerstrategie entwickelt. Kendox ist ein inhabergeführtes, privat mit Eigenkapital finanziertes Unternehmen, dessen Ziel eine langfristige, auf konstantes organisches Wachstum ausgerichtete Unternehmensentwicklung ist.

2015

Kendox AG veröffentlicht am 31. März 2015 die erste Version des Mobile Web Clients. Diese in HTML5 / CSS / JS / JSON Technologie entwickelte universelle Benutzeranwendung wird nun schrittweise ausgebaut mit dem Ziel, die gesamte Funktionalität von Kendox InfoShare für Cloud Services und  "klassische" In-House-Installationen (on-premise) in dieser zukunftsorientierten Technologie verfügbar zu machen.

Gleichzeitig wurde eine neue, durchgehende Software-Service-Architektur, die auf Windows Communication Foundation (WCF) basiert, eingeführt. Alle Schnittstellen sind veröffentlicht und stehen Kunden und Partnern ohne Zusatzkosten für die Integration zur Verfügung (wie auch bisher schon die Web Service Schnittstelle). Auf dieser Grundlage können künftig das InfoShare (on-premise) Basisprodukt und die InfoShare SaaS Edition parallel auf einer einheitlichen Technologie- und Produktbasis weiter entwickelt werden.

In der Softwareentwicklung wurden die Arbeiten für InfoShare Version 5 gestartet.   

2012 bis 2014

Der weitere Ausbau der bewährten InfoShare Standardsoftware zur Version 4 und deren Integration mit führenden Lösungen von Partnern bildete einen Schwerpunkt im Entwicklungsplan für 2012. Mit gleicher Intensität wurde das Cloud-Angebot von Kendox weiter entwickelt - vor allem in den Bereichen Web- und Anwendungsfunktionalität, Datenschutz und Rechenzentrumsbetrieb. Aufgrund der Praxiserfahrungen mit ersten Kundeninstallationen im Rechenzentrum konnte die Cloud-Funktionalität im Laufe des Jahres 2013 bereits in eine zweite Ausbaustufe angehoben werden

Im März 2013 wird InfoShare Version 4 veröffentlicht.  Die Zahl der InfoShare Kunden steigt bis Ende 2014 auf über 400 an. InfoShare wird sowohl im Bereich von Klein- und Mittelstandsunternehmen, als auch bei großen Unternehmen und Institutionen eingesetzt.

Auch die Zahl der Kunden im Bereich Business Cloud Services stieg dabei langsam, aber kontinuierlich an, wobei Kendox auch in diesem neuen Segment stark auf das Partnernetzwerk setzt. Die Technologie- und Produkte-Roadmap, mit der Kendox auf die neuen Marktanforderungen reagiert, liegt vor und umfasst Themen wie HTML5-Anwendungen, mobile Geräte, flexible Cloud Services, sehr große Archive usw. Davon profitieren sowohl Kendox-Anwender im Bereich der In-House-Lösungen als auch die Nutzer der Kendox Business Cloud Services.

2009 bis 2011

Kendox fällt die weitreichende strategische Entscheidung, eine vollständige Systementwicklung im Bereich "Rich-Internet-Applications" (RIA) in Angriff zu nehmen, was aufgrund der modernen InfoShare Softwarelösung auf einem hohen Niveau begonnen werden kann. Eine Schicht durchgehender Web Services und eine umfängliche Benutzeranwendung in Silverlight-Technologie werden entwickelt.

Mit Kendox InfoShare Version 3.1 wird 2010 ein leistungsfähiges state-of-the-art Softwarewerkzeug veröffentlicht, welches nun auch das Modul "Digitale Akte" umfasst. Die Benutzeranwendung steht als Windows Client und auch als Rich-Internet-Anwendung (RIA Web) zur Verfügung.

Nach dem Verkauf der bisherigen Tochtergesellschaft Kendox GmbH, München, an den Vertriebspartner Wilken GmbH im Jahr 2011 und Neugründung einer selbstständigen Zweigniederlassung in Deutschland, konzentiert sich Kendox AG verstärkt auf den Partnervertrieb und auf neue, cloud-basierende Anwendungen.

2006 bis 2008

Kendox gewinnt weitere Vertriebs- und Technologiepartner in den deutschsprachigen Ländern und wird auch sehr bald in Österreich tätig. Durch die konsequente Verfolgung der Partnerstrategie wird die Kendox AG in Oberriet (Schweiz) zu einem immer stärker fokussierten Softwarehersteller, der für Kunden und Partner eine verlässlich und zugleich flexible Quelle für state-of-the-art Standardsoftware, Produktinnovationen und zukunftsorientierte Lösungswege ist.

Kendox und Partner gewinnen große und anspruchsvolle Kunden. Zahlreiche Integrationslösungen mit Microsoft SharePoint, CRM, Exchange/Outlook, Lotus Domino und etlichen anderen Systemen entstehen. Mit der Infoniqa Gruppe bzw. deren Schweizer Tochtergesellschaft Infoniqa SQL AG, Zug, wird ein strategischer Vertriebspartner und Investor gewonnen.

2004 bis 2005

Gründung der Kendox AG (Schweiz) im März 2004 sowie der Vertriebs- und Beratungstochtergesellschaft Kendox GmbH (München) mit dem Ziel, eine neue Standardsoftwarelösung für das Informationsmanagement zu schaffen und qualifizierte Beratung für Dokumentenmanagement und Archivierung, Geschäftsprozessmanagement, Belegerfassung und intelligente Informationssuche für Kunden zu erbringen. Entwicklung der Software und ab 2005 Markteintritt in der Schweiz und in Deutschland.

Kendox InfoShare Version 1 gewinnt rund zwanzig erste Kunden und entwickelt sich aufgrund der konsequenten Neukonzeption und Umsetzung auf Basis von Microsoft DotNet (.NET) Technologien rasch zu einer technologisch führenden Lösung. Module für SAP/ERP-Archivierung, Scanning, Belegerfassung und Datenextraktion, E-Mail Archivierung, Workflowsteuerung usw. werden entwickelt.